• Benutzermenü

Chevalier Hector Corentin Vexinois de Morel (Der weiße Elefant)

Hector stammt aus dem Herzogtum Vexin. Das Land der Familie Morel liegt im Fief Beuvalle am südlichen Rand des Herzogtums. Dies Land liegt inmitten des verzauberten Waldes (Forêt Ensorcelé).
Die Wurzeln der Familie Morel liegen allerdings nicht im Vexin. Seine Urahnen sind vor langer Zeit aus südlichen Gefilden in den Beauvalle gekommen. Die genaue Herkunft ist allerdings in Vergessenheit geraten. Nur das ungewöhnliche Familienwappen verrät noch den südlichen Ursprung.
Viele halten Hector für einen Lebemann und Pfeffersack.
Aber als Dienstritter des Herzogs  Jehan II und Bretonischer Brückenvogt, versteht er es seinen Standpunkt deutlich zu machen. Auch wenn er dafür selten das Schwert wählt. Aber am Ende ist ja alles eine ritterliche Waffe.
Und nicht ohne Grund laute sein Motto „Donnant - Donnant“ was so viel wie „Gleiches wird mit Gleichem vergolten“ bedeutet.
Hector ist Gründungsmitglied des Ritterbundes der Hungerleider. Seitdem sein Ritterbruder Hoël Etienne de Bedion verschwunden ist, ist er allerdings auch das einzige Mitglied.
So bereist Hector die Fremde auf der Suche nach seinem Glück, seinem Herzog Jehann, seinem Ritterbruder Hoël und eigenen Elefanten. Die Reihenfolge seiner Prioritäten lässt sich innerhalb weniger Augenblicke feststellen.

Zum Seitenanfang