• Benutzermenü

Religion in Bretonien: reine Privatsache

In Bretonien gibt es keine Staatsreligion. Das ist in der Hauptsache der Spielrealität geschuldet, da es für eine Staatsreligion auch Spieler geben muss, die diese darstellen, bzw. die diese sichtbar ausüben. Die Bretonische Spielerschaft ist vielfältig und immer in Bewegung.

Doch es gibt ein einigendes, spirituelles Element in Bretonien: St. Reginald. Der Schutzheilige Bretoniens versammelt unter dem Roten R alle Bretonen, denn er stellt sozusagen die "Essenz" Bretoniens dar: Lebe mit Ehre, Herz und Leidenschaft. Wohlgemerkt: Der Glaube an St. Reginald ist KEINE Religion! Er ist ein Veehrungskult, der seinen Ursprung hat im Stolz ein Bretone zu sein. Der Orden des St. Reginalds ist demnach auch ein weltlicher Orden, kein religiöser, und er kann daher auch Verehrer verschiedenster Religionen aufnehmen.

An wen du dabei glaubst, ist völlig gleich. In Lex Port wird der Hühnergott verehrt, zum Heiligen gemacht wurde Reginald von der Kreutzkirche und er selbst ist posthum der Herrin vom See begegnet. Die bretonischen Magier glauben wahrscheinlich an den kleinen Hoppediz und so mancher Ritter ausschließlich an Vin Rouge. Wenn du natürlich an den Gott des Chaos oder an ähnlich finsteres Gezycht glaubst, wird es auch in Bretonien schwierig. Oder - anders gesagt - tot.

 

Derzeit bespielte Glaubenskonzepte in Bretonien:

St. Reginald

La Dame du Lac

Seite 1 von 3

Zum Seitenanfang